Maiglöckchen im März: Eine Duftwachs-Review

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar



Der Geruch von Maiglöckchen ist ja seit je her ein beliebter Duft z.B. in Parfüms und ihm wird sogar eine betörende Wirkung auf das andere Geschlecht nachgesagt :) Nun ja, zu diesem Mythos kann ich nichts sagen, aber auch ich empfinde den Geruch von Maiglöckchen als sehr angenehm und so begab ich mich vor geraumer Zeit auf die Suche nach dem Raumduft in Form von Duftwachs.


Fündig wurde ich hier bei bei Village Candle, Kringle Candle und Bridgewater Candle. Bei Village Candle hatte ich ein gutes Angebot erwischt und deshalb gleich die Kerze zusammen mit dem Duftwachs gekauft. Bei den anderen Beiden habe ich mich erst einmal "nur" für das Duftwachs entschieden. So kann man den Duft immer erst einmal gut "Probeschnuppern", bevor man dann eventuell Geld in eine grosse Kerze investiert.


Anmerkung: Auch von der Firma Yankee Candle gibt es sowohl Kerzen, als auch Duftwachs in der Duftrichtung "Lily of the Valley" (also Maiglöckchen), jedoch wird diese Sorte - zumindest momentan - in Europa leider nicht vertrieben.

Die Melts von Village (62g) und von Bridgewater (73g) liegen preislich derzeit bei etwa 6,- und enthalten je 6 Würfel Duftwachs zum abbrechen und die Melts von Kringle (36g) liegen bei etwas unter 4,- und enthalten 5 Stückchen zum abbrechen.
 


Nun aber endlich zu den Düften an sich:

Jede Firma hat ja in der Regel ihre leicht eigene Interpretation eines Duftes, deswegen sind dem Hauptduft oft noch unterschwellige, weitere Duftnoten beigemischt. Mr. Kittredge (von Kringle) hätte es wahrscheinlich eher so gesagt: "Was nehme ich alles noch wahr, wenn ich auf einer Wiese voller Maiglöckchen stehe und die Augen schliesse?".

 
Der Duft von Kringle wird als einzigartiger, zarter Blumenduft beschrieben mit einem wunderschönen, grünen Touch. Eine nähere Beschreibung über die weiteren Duftinhalte neben den Maiglöckchen konnte ich leider nicht finden, gehe aber davon aus, daß dem Duft etwas beigemischt wurde, da sie Sorten ja selten wirklich "pur" sind.
Ich persönlich empfinde ihn (kalt gerochen), als etwas schwerer und weniger verspielt, als den Village Duft, aber die Maiglöckchen sind eindeutig zu erkennen und der Duft wirkt sehr authentisch.



Der Duft von Village gefällt mir sehr gut. Kalt gerochen sogar am besten von den 3en. Er enthält laut Beschreibung sowohl Maiglöckchen (Lily of the Valley), Rosen (Rose) und Sweet Pea (Wicken). Ganz klar dominant ist hier - kalt gerochen - aber der Maiglöckchenduft, wie man ihn kennt und erwarten würde. Er ist eindeutig als solcher identifizierbar und die "Nebenzutaten" rieche ich (noch) nicht heraus. Ich bin schon gespannt, wie er sich nachher im Raum machen wird.



Zu guter Letzt der Duft von Bridgewater: Hier muss ich gestehen, daß ich ihn im ersten Moment nicht unbedingt als Maiglöckchenduft wahrgenommen hätte. Der Duft ist zwar eindeutig floral, aber es scheinen mehrere Duftkomponenten in stärkerer Form enthalten zu sein, so daß die Maiglöckchen (immer noch kalt gerochen natürlich) nicht ganz eindeutig herausstechen. Auch scheinen die anderen beiden Marken vom Duft her intensiver zu sein und weniger "wachsig". Was ich aber gerade wahrneme widerspricht der Beschreibung, denn der Duft wird eigentlich als sauberer und reiner Maiglöckchenduft beschrieben.

Nun, wer schon viele Duftwachse und Duftkerzen probiert hat, weiss aber, daß der Kaltgeruch nicht immer auch aussagekräftig ist. Der Duft kann sich noch einmal sehr verändern, wenn er dann im Raum verteilt ist und sich die einzelnen Komponenten entfalten. Die namenhaften Duftwachse besitzen, so wie z.B. auch Parfüms, neben der Basisnote auch noch eine Kopf- und eine Herznote, die sich in der Regel erst in warmem Zustand richtig entfalten und wahrnehmbar werden.

Ich bin also schon einmal gespannt, wie sich die Düfte später in der Duftlampe entfalten werden :)

Das Ergebnis:

Das Wachs von Bridgewater hielt für mich in diesem Fall eine grosse Überraschung bereit: Sobald sich das Wachs erwärmt und sogar schon bevor es überhaupt richtig geschmolzen ist beginnt sich tatsächlich ein ganz klarer Duft von Maiglöckchen auszubreiten. Hatte ich ihn kalt eher als Mischblumenduft interpretiert, ist davon in warmem Zustand nichts mehr zu merken. Auch das wachsige ist verschwunden und es verbreitet sich ein sehr schöner, authentischer Maiglöckchenduft. Also für Bridgewater hier schonmal von mir die Daumen hoch :)

 
 
Das Wachs von Kringle scheint etwas feiner zu sein, denn es schmilzt wesentlich schneller und es fühlt sich auch etwas öliger/geschmeidiger an beim Abbrechen. Der Duft fängt ebenfalls sehr schnell an sich auszubreiten, hat aber etwas mehr "Schwere", als der von Bridgewater. Das heisse, geschmolzene Wachs riecht aus der Nähe recht chemisch/künstlich, aber mit etwas Abstand ist der Duft, der sich im Raum verteilt dennoch sehr angenehm.


Nun zu den Melts von Village. Auch dieses Wachs ist feiner/öliger, als das von Bridgewater und schmilzt recht schnell, allerdings scheit es von der Duftintensität etwas schwächer, als die anderen beiden, so daß ich noch einen zweiten Würfel nachgelegt habe.


Ich will aber nicht ausschliessen, daß meine Nase inzwischen so mit Maiglöckchenduft "überlastet" ist, daß die Village Melts an sich keine grosse Chance mehr hatten, sich durchzusetzen :) 
Der Village Duft ist im Raum verteilt doch deutlicher als "Mischduft" wahrzunehmen, als anfänglich vermutet. Die einzelnen Komponenten verschmelzen miteinander zu einem Blumenstrauss mit Maiglöckchen. An sich keinesfalls schlecht, jedoch in diesem Trio für mich an letzter Stelle. 

Mein Schluss-Fazit:

Sicherlich sind alle 3 qualitativ sehr gute und hochwertige Düfte und am Ende liegt es natürlich am persönlichen Geschmack und dem eigenen Empfinden, welche Sorte einem wohl am besten gefallen wird. Ich persönlich hatte in diesem Fall die positivste Überraschung mit den Melts von Bridgewater und würde diesen den Vorzug geben. Den zweiten Platz würde ich dann Kringle geben, dicht gefolgt von den Village Melts.

Wenn ich unter Berücksichtigung aller Kriterien (Kalt- und Warmgeruch, Schmelzverhalten, Duftverteilung und Wachsqulität) Punkte vergeben sollte, wäre meine Wertung:

Bridgewater: 9/10
Kringle: 7/10
Village: 6/10



Übrigens: Einmal verwendete und in der Duftlampe geschmolzene Duftwachsstückchen müsst ihr nicht wegwerfen, oder ausgiessen! Das Wachs kann mehrfach wiederverwendet werden, bis der komplette Duft verbraucht, oder stark abgeschwächt ist.
Wie ihr das Wachs heil aus der Duftlampe bekommt, falls ihr zwischendurch mal den Duft wechseln wollt, Wie ihr sie dann am besten lagert und was ihr mit verbrauchtem Wachs am Ende noch alles anstellen könnt, das erzähle ich euch dann ein andernmal :)


Ich hoffe erst einmal, daß euch meine kleine "Duft-Challenge" gefallen hat und wenn ihr einen, oder mehrere der Düfte ebenfalls schon kennt, schreibt mir gern in die Kommentare, was ihr davon haltet und wie ihr sie empfindet. Ähnlich, wie ich? Ganz anders vielleicht? Und kennt jemand vielleicht auch den "Lily of the Valley" Duft von Yankee Candle und kann etwas dazu sagen, oder hat vielleicht sogar von dem Duft etwas übrig, das er mir zum testen überlassen würde? Bin gespannt auf eure Meinung und wenn ihr noch Vorschläge habt, was ich sonst noch testen sollte, bin ich gern für Vorschläge offen :)


Einen übersichtlichen Index all meiner bisherigen Kerzenposts findet ihr HIER

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Candle-Heaven.