Yankee Candle Alternativen - Teil 4: Home Inspiration by Yankee Candle

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar

Diese Kerzen, die in Europa und UK als "Home Inspiration by Yankee Candle" und in den USA als "American Home by Yankee Candle" vertrieben werden, sind vornehmlich z.B. in Drogerien und Supermärkten zu bekommen. In den USA gibt es für diese Kerzen aber auch eine eigene Webseite für Onlinebestellungen. Die Kerzen haben den Zweck, Yankee Candles einer breiteren Masse zu einem günstigeren Preis näherzubringen. Im Prinzip eine gute Idee, leider muss ich aber gleich vorweg sagen, dass die Qualität dieser Kerzen nicht im Ansatz mit einer guten Yankee Candle zu vergleichen ist. 


Trotz etlicher schlechter Erfahrungen mit den Home Inspiration Kerzen von Yankee Candle, verlocken mich die vielen interessanten Duftsorten immer wieder, obwohl ich es inzwischen eigentlich besser wissen müsste. Zusätzlich ist es natürlich auch noch der verlockende Preis, besonders wenn die Kerzen gerade im Angebot sind, der doch immer wieder zum Zugreifen verleitet. Um aber einmal Klartext zu reden: Ich könnte mein Geld ebenso gut in der Toilette herunterspülen.


Es gibt die Home Inspiration Kerzen in verschiedenen Grössen und auch als Melts. Die Melts sind wirklich super und duften herrlich (Review folgt am Ende des Posts). Es sind jeweils 6 Würfel für die Duftlampe pro Packung enhalten. Die Kerzen hingegen sind leider ausgesprochen schwach.


Leider haben die Home Inspiration die vorherigen Budget-Kerzen von Yankee Candle (Simply Home) abgelöst. Die Simply Home Kerzen standen den "richtigen" Yankees qualitativ in keinem Punkt nach und es ist für mich unerklärlich, warum diese Reihe für die wesentlich schlechteren Home Inspiration Kerzen aufgegeben wurde.


Ich muss sogar sagen, ich bin mir nicht einmal sicher, ob es sich hier wirklich um "richtige" Yankee Candles handelt, oder ob einfach an einen günstigeren Hersteller unterlizensiert wurde, der lediglich den Namen nutzen darf.

Neben den Tumblergläsern, gibt es die Home Inspiration Kerzen auch im altbekannten Apothekerglas zu kaufen. Es sind allerdings nicht die gleichen Gläser, wie die regulären Yankee Candles, was im direkten Vergleich deutlich auffällt. Das Glas an sich ist dicker, fasst etwas weniger an Füllmenge und ist etwas niedriger und schmaler, als die gewohnten Gläser. 

Die Füllmenge der grossen Gläser beträgt 538g (Im Vergleich: Die regulären Gläser beinhalten 623g). Durch die Glasdicke sind die Gläser robuster, als die regulären Gläser und ich würde fast sagen, qualitativ besser - leider kann man das nicht auch über den Inhalt sagen.


Auf die Home Inspiration Gläser passen keine regulären Illuma-Lids, obwohl diese hier zwingend nötig wären, denn ohne Lid und Alumantel, bekomme ich diese Kerzen beim besten Willen nicht dazu, einen Pool zu bilden. Ich vermute, hier wurde nicht nur ordentlich am Duftöl, sondern auch an der Wachsqualität gespart...leider. Es gibt ein paar Illuma-Lids, die lediglich zum Auflegen sind und nicht über den Glasrand herüber müssen. Wenn man mit Glück so ein Lid zu Hause hat, kann man es auf diesen Gläsern nutzen.
 


Alle Apothekergläser der Home Inspiration Reihe, die ich bisher hatte, haben leider getunnelt ohne Ende, so dass ich alle Nase lang die Ränder wegschneiden musste. Die Kerzen waren dann, wie schon erwähnt, letztenendes nur mit Alu-Umwicklung und Auflage-Lid einigermassen zu bändigen. Zudem war die Duftabgabe (falls man das überhaupt noch so nennen kann) wirklich erbärmlich, selbst bei den Sorten, die kalt wirklich gut und intensiv gerochen haben.



Es gibt ein paar wirklich tolle und interessante Duftsorten in dieser Reihe, aber das grosse Problem ist einfach: Ich rieche die Kerzen angezündet im Raum überhaupt gar nicht. Eine Duftverteilung ist nahezu nicht vorhanden und selbst, wenn man die Nase direkt über die Kerze hält, ist der Duft nur leicht wahrnehmbar. Für mich ist diese Reihe ein absoluter Fail - ausgenommen die Melt Cubes wie gesagt. Die praktisch nicht vorhandene Duftausbreitung in den Raum hinein ist auch mein grösster Kritikpunkt an diesen Kerzen und online häufen sich die Stimmen, die sich genau darüber auch beschweren.


Die Sortenauswahl der Home Inspiration Kerzen ist vielfältig und zu kaum einer Sorte findet sich ein direktes Pendant bei den regulären Yankee Candle Kerzen. Einige der Düfte möchte ich euch nun einmal vorstellen:




LEMON MERINGUE


Lemon Meringue ist ein herrlich süss-säuerlicher Zitronenbaiserduft, der mir auf Anhieb gefallen hat. Kalt im Glas gerochen verprach er mir eine gute und intensive Kerze zu sein. Der Duft erinnert mich an das Eis "Bottermelk Fresh", falls ihr das kennt. Die Kerze riecht wie zuckrige Zitrone mit einem Schuss Buttermilch, sehr lecker.

Leider schafft die Kerze es nicht auch nur annähernd einen kleinen Raum zu beduften - nicht einmal die nähere Umgebung. Ich muss meine Nase schon wirklich direkt drüber halten, um einen Hauch des Duftes abzubekommen. Sorry, aber reine Geldverschwendung leider. Dazu kommt, daß die Kerze sehr schlecht abbrennt und tunnelt. Sehr schade.




MIDNIGHT AMBER


Der Duft von Midnight Amber geht leicht in die Richtung von z.B. Amber Moon und ist ein herrlicher, warmer und leicht schwererer Duft. Prima für die Abendstunden, wenn die Sommerluft langsam abkühlt. Ich habe diese Sorte auch als Melt Cubes und sie sind wirklich traumhaft. In Kerzenform taugt die Midnight Amber aber leider rein gar nichts. Obwohl ich 2 dieser Tumbler-Kerzen gleichzeitig brennen hatte, habe ich diesen Duft kaum im Raum wahrgenommen. Man muss den Tumblern zugute halten, dass sie wenigstens ordentlicher abbrennen, als die grossen Gläser - nützt mir aber auch Nichts, wenn ich vom Duft an sich nichts habe.




SPRING MEADOW


Spring Meadow ist ein grüner und auch blumiger Duft, der sehr angenehm und unaufdringlich daherkommt. Der frühlingshafte Flair des Duftes hat mich sofort angeprochen und ich hätte mich sehr gefreut, wenn die Kerze in warmem Zustand gehalten hätte, was sie kalt gerochen versprochen hat. Leider ist die Kerze aber, auch wenn sie schon lange brennt, nicht einmal aus der Nähe wirklich wahrnehmbar. Wirklich schade um diesen schönen Duft. Das Abbrennverhalten ist grauenhaft und ohne Alumantel und Auflegelid war hier Nichts zu machen.




PEACEFUL BEACH


Peaceful Beach ist ein Duft der mich am ehesten an Waschmittel erinnert, gepaart mit einem Schuss Fensterspray und einem Tick Badreiniger - und das nicht im positiven Sinne. Sehr intensiv ist der Duft schon kalt gerochen nicht, unnötig jetzt noch zu sagen, daß ich ihn im Raum so gut wie gar nicht wahrgenommen habe. Die Performance der Kerze war wieder einmal ein Albtraum und ein regelmässiges wegschneiden der Ränder blieb nicht aus. Wirklich ärgerlich.


Ich bin eigentlich ein Fan frischer Düfte, von Meeres- oder Küstendüften, aber dieser hier gibt mir einfach gar nichts und die schlechte Duftabgabe tut ihr Übriges zum negativen Gesamteindruck bei.




Fruity Melon


Ich trauere wirklich darum, dass dieser Duft nicht als reguläre Yankee Candle erhältlich ist. Es ist zwar kein wirklich natürlicher Melonenduft, aber er riecht dennoch einfach gut und lecker, ähnlich wie Melonenbonbons. Der Duft gleicht keinem der mir bekannten Melonendüfte von Yankee Candle (Waikiki Melon, Juicy Watermelon und Honeydew Melon), sondern am ehesten noch dem Duft What-A-Melon von Scentsy (sofern den jemand kennt).

Der Duft ist genau mittig - nicht zu süss und nicht zu langweilig - und hat deutlich dieses, zugegeben künstliche, Melonenaroma, wenn man z.B. ein Melonenkaugummi auswickelt. Da man aber auch diese Kerze im Raum überhaupt nicht wahrnimmt lohnt sich ein Kauf leider nicht. Ich hatte zwei dieser Kerzen gleichzeitig brennen und habe sie dann zumindest in der näheren Umgebung (plusminus 2 Meter) wahrgenommen, aber das ist ja nicht Sinn der Sache.


Fazit: Keine Home Inspiration Kerzen mehr für mich. Es ist wirklich ein Ärgernis, dass es die Simply Home Kerzen nun deshalb nicht mehr geben soll und es ist mir völlig unverständlich, warum man die Qualität und vor allem Duftintensität so weit heruntergeschraubt hat. Wenn man mit dieser Reihe Käufer für die "echten" Yankee Candles gewinnen möchte, geht dieser Schuss sicherlich nach hinten los, werfen die Kerzen doch ein sehr negatives Bild auf Yankee Candle.

Meine Vermutung ist entweder Unterlizensierung, eine weit verbreitete Vorgehensweise in der Geschäftswelt, oder vielleicht hat man sich für diese Kerzen auch günstigere Hersteller gesucht, die diese Kerzen für kleines Geld produzieren. Dies sind aber wie gesagt nur Vermutungen und Versuche, eine Erklärung zu finden. Ein offizielles Statement gibt es leider nicht.

Vielleicht war bei den unzähligen Marken, die Newell Rubbermaid (die aktuellen Besitzer der Marke Yankee Candle) inzwischen besitzen und aufgekauft haben aber auch irgend eine No-Name-Kaufhauskerzenmarke dabei, die nun halt auch einfach mit dem Aufkleber "by Yankee Candle" verkauft wird, um die Marken unter ein Dach zu bekommen und besser zu verkaufen. Was auch immer letztenendes aber auch die Geschichte hinter diesen Kerzen sein mag, an der mangelnden Qualität ändert das nichts.
 
Gelabelt sind die Kerzen seltsamerweise mit "Jarden Corporation". Der Jarden Corporation gehörten über 120 Marken, unter Anderem auch Yankee Candle. Diese Kennzeichnung ist jedoch seltasam, da die Jarden Corporation im letzten Jahr (2016) von Newell Rubbermaid aufgekauft wurde und somit gar nicht mehr existiert. Yankee Candle ist also inzwischen eine Tochtergesellschaft von Newell Rubbermaid und es ist seltsam, dass die aktuellen Home Inspiration-Kerzen noch mit Jarden gekennzeichnet sind.



Meine Punktewertung für diese Kerzen:

Lemon Meringue:
- Der Duft: 7/10
- Die Performance: 1/10

Midnight Amber:
- Der Duft: 8/10
- Die Performance: 2/10

Spring Meadow:
- Der Duft: 6/10
- Die Performance: 0/10

Peaceful Beach:
- Der Duft: 2/10
- Die Performance: 0/10

Fruity Melon:
- Der Duft: 6/10
- Die Performance: 1/10

So schön einige der Düfte auch sein mögen, in der Performance sind sie leider alle gnadenlos durchgefallen und mehr Ärgernis als Freude.


Wesentlich positiver sieht es da bei den Wax Cubes von Home Inspiration aus, von denen ich euch nun auch noch einige Sorten vorstellen möchte. Bei den Wax Cubes kann man wirklich vorbehaltlos zugreifen. Sie haben zwar zum Teil einen leicht künstlichen Beiduft, sind aber insgesamt gesehen absolut gut und ordentlich und durch die Cubes hat man die Möglichkeit, doch noch in den Genuss, der interessanten Duftsorten zu kommen, auch wenn die Kerzen leider restlos versagen.


Die Cubes kommen in einer aufklappbaren Plastikbox daher und enthalten 6 Würfel, von denen jeweils 3 an einem Strang zusammenhängen und abbrechbar sind. So kann man je nach Bedarf die Intensität wählen. Mein Ideal liegt bei 2 Würfeln pro Duftvorgang. Die Boxen enthalten je 75g Wachs.

Neben den bereits besprochenen Duftsorten "Lemon Meringue" und "Midnight Amber", die in der Cube Version im Gegensatz zu den Kerzen durchaus überzeugen können, möchte ich euch nun kurz noch ein paar weitere Düfte vorstellen.


White Lily


Der Duft weisser Lilien ist nicht wirklich authentisch, aber schon durchaus als solcher identifizierbar. Zu dem Blumigen gesellt sich eine leicht säuerliche, fast cremige Note, die in diesem Duft zwar eigentlich unpassend, aber dennoch überraschend erfrischend wirkt. Der Duft kommt mir fast ein bisschen zitrusartig vor. Insgesamt ein schöner, spritzig-frischer Blumenduft.



Suger Flake


Die Sorte Sugar Flake empfiehlt sich für Süssnasen. Kalt gerochen noch etwas "spritzig", kommt das Süsse in warmem Zustand sehr gut zur Geltung. Zwar kommt auch dieser Duft recht künstlich rüber, ist aber im Raum verteilt sehr warm und angenehm.




Vanilla Delight


So "delightful" wie erhofft, finde ich diesen doch recht gekünstelten Vanilleduft gar nicht. Ich habe hier stets das Gefühl etwas Plastikähnliches mitzuriechen und wirklich rund und wohlig kommt der Duft auch nicht daher. Leider muss ich bei dieser Sorte sagen, war sie für mich ein Fehlgriff.


Abschliessend bleibt noch zu erwähnen, dass es von Home Inspiration auch Votivkerzen gibt. Votivkerzen sind von der Sache her ja ohnehin schon keine Duftbomben, bzw. nur für kleine Bereiche, oder die nähere Umgebung geeignet. Ich persönlich benutze sie deshalb so wie die Wax Cubes in der Duftlampe, wo sie dann auch ordentlich und gut Duft abgeben. Ich habe hier als Beispiel die Sorten "Roses in Bloom" und "Sweet Petals".


Roses in Bloom riecht noch relativ angenehm, wenn auch nicht wirklich besonders. Er kommt leicht gekünstelt, sowie etwas Parfümig daher und ist nicht mit den frischen Rosendüften von Yankee Candle vergleichbar. Sweet Petals versagt leider auf der ganzen Linie und riecht einfach nur gekünstelt und nach Plastik. Gefällt mir gar nicht.

Meine Punktewertung für diese Düfte:

White Lily: 6/10
Sugar Flake: 7/10
Vanilla Delight: 3/10
Roses in Bloom: 3/10
Sweet Petals: 1/10


Wie sind eure Erfahrungen mit den Home Inspiration Kerzen? Stimmt ihr zu, oder seht ihr das ganz anders? Habt ihr dazwischen schonmal eine wirklich intensive Sorte erwischt? Schreibt mir gern etwas dazu in die Kommentare :)
 


Einen übersichtlichen Index all meiner bisherigen Kerzenposts findet ihr HIER




Kommt vorbei und sagt Hallo


Seit ihr schon Teil meiner Facebook-Gruppe "Yankee Candle, Goose Creek & Country Candle Tausch- und Plauschgruppe"?

Falls nicht, schaut unbeding mal vorbei: In der Tausch- und Plauschgruppe, die ich zusammen mit einer Kerzenfreundin gegründet habe, könnt ihr euch nach Herzenslust über alles rund ums Thema Duftkerzen austauschen, eure neuesten Errungenschaften, oder Lieblingskerzen präsentieren, es gibt sogar eine Tauschkette, in der ihr untereinander Kerzen tauschen könnt und vieles vieles mehr. Reinschauen lohnt sich auf alle Fälle: Es kostet euch nichts, ausser einem Klick und schon könnt ihr dabei sein :)

Ihr findet die Gruppe HIER, oder ihr sucht einfach bei Facebook unter Gruppen nach "Yankee Candle, Goose Creek & Country Candle Tausch- und Plauschgruppe"". Mein Co-Mod Angelique und ich freuen uns riesig auf euch :)



UNTERSTÜTZT MICH UND WERDET PATREON (WENN IHR MÖGT)


Ich stecke viel Blut, Schweiss und Tränen in diesen Blog. Er ist zeit- und auch geldaufwendiger, als ihr vielleicht denken mögt, aber trotzdem tue ich es natürlich gern und mit Spaß und Freude. Ich möchte die Seite aber definitiv nicht mit Werbeeinblendungen, nervigen Kauflinks, oder Ähnlichem zupflastern.

Wenn ihr mich unterstützen und dabei helfen möchtet, die Seite weiterhin reibungslos am Laufen zu halten, freue ich mich sehr, wenn ihr ein Patreon werdet - es ist ganz einfach. Hier der Link: https://www.patreon.com/RobinsLifeAndStuff

Keine Lust auf Patreon, aber ihr wollt mich trotzdem unterstützen? paypal.me/DeeJott

Dies ist natürlich nur eine grosse Bitte, kein Zwang. Ich freue mich über jede Kleinigkeit und natürlich auch einfach so über jeden Follower und Leser, der Spass an meinem Blog hat :)




ICH PRODUKT-TESTE FÜR EUCH


Ihr habt eine Firma, ein Geschäft...irgend ein Produkt zum austesten? Gerne teste und berichte ich für euch, sofern es ein für mich interessantes Produkt ist. Meinen Test veröffentliche ich gern auf meinem Blog, oder auf Amazon (Top 1000 Rezensent, über 2000 "Hilfreich"-Stimmen). Kontaktiert mich einfach mal und dann schauen wir weiter :)


Yankee Candle Alternativen - Teil 3: Goose Creek Candle

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar

Dem Traum seines Vaters von einem eigenen Geschäft folgend, gründete Chuck Meece im Jahre 1997 auf dem Höhepunkt der Duftkerzenwelle die Firma Goose Creek Candle. Zusammen mit seiner Frau Tamara baute er die Firma Stück für Stück von Haus aus auf und sie entwickelte sich schnell zu einem landesweiten Unternehmen. Auch ihre beiden erwachsenen Söhne Micah und Jordan sind erfolgreich ins Unternehmen eingegliedert und die Kerzen werden noch heute in der hauseigenen Anlage in Kentucky hergestellt und inzwischen weltweit verkauft.


Goose Creek Candle behaupten von sich Amerikas beste Premium-Duftkerzen herzustellen und tatsächlich sind die Kerzen von ihrer Duftintensität und kreativen Duftauswahl nahezu konkurrenzlos. Die handgegossenen Kerzen werden laut eigenen Angaben nur mit den hochwertigsten Zutaten hergestellt und die Kerzen sind gezielt so entwickelt, dass sie schnell den ganzen Raum beduften und von Anfang bis Ende die gleiche Duftintensität innehaben. Einige der Düfte schaffen es sogar, eine ganze Wohnung, bzw. ein ganzes Haus zu beduften.


Die Duftkerzen von Goose Creek bestehen aus 100% Paraffinwachs, wohingegen die Wax Melts zu 100% aus Sojawachs hergestellt werden. Durch ihre 2 Dochte schaffen es die Kerzen innerhalb kürzester Zeit problemlos einen Wachspool zu bilden und der Duft fängt schon nach kürzester Zeit an sich auszubreiten. Dies dürfte besonders für solche Duftkerzenfans interessant sein, die einfach nicht immer mehrere Stunden einplanen können, oder wollen, wie es in der Regel z.B. bei den Yankee Candles vonnöten ist.


Was ich beispielsweise an Goose Creek Kerzen so mag, ist dass sie auch viele Duftsorten der etwas "derberen" Art im Programm haben, die es so, oder ähnlich bei den anderen Kerzenfirmen kaum, oder nur sehr wenig gibt. Holzige, kräftige, "naturige" (ich bezweifle, dass das ein echtes Wort ist) und teils wesentlich erwachsener wirkende Düfte, als bei der Konkurrenz, findet man hier in guter Auswahl. Aber natürlich gibt es auch eine grosse Anzahl an Food-, Floral-, Frucht-, oder anderen Düften.

Wer müde von den immer gleichen Duftsorten anderer Firmen ist, wird bei Goose Creek ganz sicher fündig. Auch wenn es hier natürlich einige Standarddüfte im Sortiment gibt, ist ein Grossteil der Goose Creek Düfte wirklich "uniqe".


Was mir ausserdem wirklich gut bei Goose Creek gefällt ist, wie schon erwähnt, dass es was die Intensität angeht, kaum echte Reinfälle gibt. Die Kerzen sind angezüdet hervorragend im Raum zu riechen und grösstenteils wirklich stark. Manch einem - besonders ungeübten Kerzennasen - vielleicht zum Teil zu intensiv. Ich erinnere mich noch, dass ich zu Anfang die ein- oder andere Kerze nach kurzer Zeit wieder ausgemacht habe, weil sie wirklich die "volle Duft-Dröhnung" abgeben. Inzwischen bin ich aber daran gewöhnt und liebe es - da bekommt man dann auch mal wirklich etwas für sein Geld :)


Erstaunlich bei Goose Creek ist auch, dass man hier wirklich nie (o.k., oder nur in ganz wenigen Fällen) von dem Kaltduft auf den Warmduft schliessen kann. Diesen Fehler habe ich zu Anfang gemacht, bis ich festgestellt habe, dass die Sorten zu einem grossen Teil ganz anders wirken, als es an der kalten Kerze der Fall war. Natürlich gibt es auch Negativ-Überraschungen (Cherry Cobbler war für mich z.B. so ein Fall), aber in den meisten Fällen hatte ich bisher positive Erfahrungen mit der Duftentwicklung.


Bei Yankee Candle, oder Village Candle etc. kommt es gelegentlich auch vor, dass man den Duft im Raum anders wahrnimmt, als kalt gerochen, vor allem weil sich ja dann auch erst Kopf-, Basis- und Herznote richtig entfalten, bzw. oft auch überhaupt erst wahrnehmbar sind, bei Goose ist es aber wirklich bislang bei fast jeder Kerze, die ich hatte so gewesen, also: Immer erst einmal brennen lassen, bevor ihr einen Duft "aussortiert" :)


Vor Kurzem gab es bei Duft und Raum eine Verkaufsaktion, bei der es die Kerzen zum unschlagbaren Preis von 19,95Euro zu kaufen gab - da konnte ich natürlich nicht umhin ordentlich zuzuschlagen (Den Rest des Monats gibt's bei mir jetzt nur noch Billigspaghetti aus der Dose ;)). Aus diesem Grund folgt hier nun ein kleiner "Goose Creek Haul". Vorstellen möchte ich euch 10 Düfte der "derberen" Kategorie, die mir sehr gut gefallen. Natürlich gibt es noch viele andere Duftsorten, aber die süssen Düfte gibt es dann beim nächsten Goose Creek Post, um hier heute nicht den Rahmen völlig zu sprengen :)




















1. White Teakwood & Moss


Gleich als erstes in der Liste möchte ich euch diesen wahren "Naturknaller" vorstellen. Holzig und grün mit einer starken Basis aus Zedernholz und Eichenmoos vermittelt der Duft sofort das Gefühl von "Draussen". Dafür, dass der Geruch nicht zu aufdringlich wird, sorgen Unternoten von Apfel, Lilien, Veilchen, Vanille und anderen Zutaten, die man zwar nicht direkt herausriecht, in ihrer Gesamtheit aber dafür sorgen, dass der Duft rund und angenehm herüberkommt. Der Duft macht mir Lust auf einen schönen Waldspaziergang am Bach an einem klaren Frühlingstag. Sehr gelungen.




2. Patchouli Leaves


Dies ist ein sehr schöner, runder und harmonischer Duft, bei dem der Patchouli-Anteil zwar klar wahrnehmbar ist, aber nicht zu aufdringlich ist und auch nicht mit der typisch "muffigen" Unternote daherkommt. Sandelholz, Kiefer und Kaschmir ergeben zusätzlich eine leicht holzige, Waldähnliche Beinote, die unglaublich gut mit dem Patschouli harmoniert, ohne stark abzulenken, oder gar zu stören. Obwohl Patchouli oft eher orientaisch daherkommt und an Orte aus 1001 Nacht erinnert (rein sinnbildlich natürlich), geht diese Kerze einen anderen Weg und erinnert mich eher an Natur und Wald in den Abendstunden. Ich mag diesen Duft wirklich sehr und bin froh hier zugegriffen zu haben.




3. Crunchy Leaves


Crunchy Leaves ist einer meiner Lieblingsdüfte. Er ist zwar etwas herb, lässt aber auch eine fruchtige Süsse nicht vermissen. Die Mischung ist wirklich ausgesprochen interessant und wenn sich der Duft im Raum ausgebreitet hat, scheint er einen fast wohling und warum einzuhüllen. Die enthaltenen Komponenten sind so gut gewählt, dass ihr Zusammenspiel eine wahre Freude ist. Mandarine, Pflaume, schwarze Johannisbeere und Apfel sind ebenso enhalten, wie Zedernholz, Eichenrinde, Nelkenknospen und Bernstein. Keine dieser Zutaten ist identifizierbar und ich hätte nie gedacht, dass ihr Zusammenspiel so einen schönen Duft ergeben könnte.




4. Cozy Home


Dieser Duft ist sooo gut, OMG ist dieser Duft gut! Laut Beschreibung: Kokos, Kiefer, Karamell und Moschus. Ganz im Ernst: Nichts davon rieche ich heraus. Der Duft ist wie ein lauschiger Abend in einer Berghütte, wo das Kaminfeuer warm und gemütlich im alten Steinkamin knistert und Stress, Eile und Alltagshektik keinerlei Bedeutung haben. Absolute Kaufempfehlung.




5. Auburn Lake


Dieser Duft erinnert mich an einen frischen, feuchten Pfeifentabak: Herb, aber sehr angenehm wohlig. Abgerundet mit etwas schwarzer Orchidee, Vanille und Patchouli, gehen sowohl Bergamotte, als auch leicht fruchtige Komponenten im angenehmen Gesamtduft nahezu vollkommen unter. Der Name Tabakladen hätte hier besser gepasst, als Auburn Lake, aber wer weiss, vielleicht duftet es ja am Auburn Lake ebenso herrlich.




6. Snow Covered Bridge


Beim Öfnen des Deckels kommt mir zuerst ein Hauch von Minze, gemischt mit Tabak entgegen. Die beiden Düfte gehen aneinander vorbei, fast als würde die Minze in mein eines Nasenloch und der Tabak in mein anderes hineinkriechen. Was ich hier als Tabak wahrnehme, ist in Wirklichkeit aber Patchouli. Die Mischung ist wirklich grossartig und unglaublich interessant. Im Raum verteilt kommt die Minze dann etwas stärker zum Ausdruck, ohne sich jedoch direkt in den Vordergrund zu drängeln. Es wirkt fast so, als würde die beiden Düfte miteinander in der Luft spielen - dieser Duft wird wirklich nie langweilig.



7. Black Leather


Ich konnte mir wirklich nichts unter diesem Duft vorstellen und hatte auch nicht wirklich Interesse an der Kerze, aber guten Angeboten kann ich einfach nicht widerstehen und: Ich bin sehr positiv überrascht. Wirklich an Leder erinnert mich der Geruch nicht (und ganz ehrlich, wer will schon gern Haut von toten Tieren riechen), aber es ist ein sehr wohliger und aussergewöhnlicher Duft, der bei mir sofort ein Gefühl der Behaglichkeit auslöst, sobald er anfängt sich im Raum zu verteilen. Mit seiner Mischung aus Kardamom, Moos, Zeder, Sandelholz und anderen Zugaben hat mich dieser Duft voll überzeugt.




8. Black Pepper Wood


Diese Limited Edition sollte man sich zulegen, solange sie noch regulär zu bekommen ist. Ein wirklich toller Duft, bei der der Name Programm ist. Kalt gerochen, nimmt man fast ausschliesslich den schwarzen Pfeffer wahr und ich dachte mir schon....naaa, nicht dass mir nachher das Niesen kommt, aber in warmem Zustand mischt sich die angenehme, holzige Note dazu und es entfaltet sich ein ganz toller, natürlicher und würziger Duft, den ich wirklich toll finde und der nicht - wie befürchtet - die Niesmuskeln kitzelt (so etwas wie Niesmuskeln gibt's gar nicht, oder?). Dieser Kerze gebe ich ausserdem noch zusätzliche Originalitätspunkte, denn mir wäre nicht bewusst, einen Duft in dieser Richtung schon einmal in Kerzenform irgendwo gerochen zu haben.




9. Burlwood & Oak

 
Burlwood & Oak erinnert im ersten Anlauf überraschenderweise fast ein bisschen an einen Badezimmerduft, was wohl den parfümigen Noten von Rose, Lavendel, Rosmarin und Zitrone zu verdanken ist. Später, wenn sich der Duft dann aber verteilt hat, stehen eindeutig das Eichenholz, Kaschmir- und Sandelholz im Vordergrund. Dies ist ein recht "unkomplizierter" Duft, der meiner Meinung nach gut für Einsteiger geeignet ist, die sich einmal an die herberen Düfte herantesten möchten - einfach deshalb, weil er einen nicht gleich erschlägt. Nicht mein allerliebster, aber dennoch ein sehr schöner Duft, der sicherlich viele Liebhaber haben wird.





10. Cabin In The Woods


Zum Schluss gibt es noch einen Abstecher in (zumindest im Vergleich) süsslichere Gefilde. Diese fast feucht riechende Mischung aus verschiedenen Gewürzen, Zitrusfrüchten, Eiche und Zeder ist tatsächlich fast ein bisschen berauschend, wie es auch die offizielle Duftbeschreibung behauptet. Ich kann den Duft am ehesten mit frischem, feuchten Holz verbinden, kann aber nicht umhin mir auch eine nachgewitterliche Spätabend-Waldstimmung vorzustellen. Diese Duftsorte ist schon recht speziell, gefällt mir aber ebenfalls ausgesprochen gut. Auch hier gilt, wie bei allen meinen Goose Creek Empfehlungen: Unbedingt angezündet austesten und nicht vom Kaltgeruch beirren lassen.




Dieses Mal gibt es bei mir keine Punktewertung für die Düfte, weil sie bei mir alle um die 8 bis 10 von 10 Punkten bekommen würden und mir überdurchschnittlich gut gefallen. Und Nein: Goose Creek bezahlt mich nicht für die Schwärmerei und auch nicht jeder Duft der Firma ist ein Volltreffer, sondern ich habe mir halt für diese Liste ausschliesslich Düfte herausgepickt, die mir wirklich gut gefallen ;) Vielleicht mache ich zum Ausgleich in Zukunft auch mal eine Liste mit den Fails, aber erst einmal wird demnächst, wie Anfangs schon erwähnt, noch eine GC-Zuckerkuchenfruchtliste folgen :) Ihr dürft gespannt sein.

Bleibt noch zu erwähnen, dass Goose Creek empfiehlt, stehts Dochtpilze- und Reste sorgsam zu entfernen und die Dochte auf etwa 5mm zu halten, um Rußen zu vermeiden und einwandfreies Abbrennen zu gewährleisten.


In seltenen Fällen kommt es leider vor, dass die Kezen, wenn sie weiter heruntergebrannt sind, sehr kleine Flammen entwickeln, die nahezu zu ertrinken dohen. In dem Fall poolt die Kerze dann auch nicht mehr richtig. Die Fehlerquote bei den Goose Creek Kerzen ist aber weitaus geringer, als bei anderen Kerzenfirmen. Sollte man so eine Montagskerze erwischen, gibt es leider kein allgemeingültiges Heilmittel. In vielen Fällen reicht es aber, etwas vom flüssigen Wachs abzuschöpfen und nach einiger Zeit gibt sich das Problem dann von allein wieder.

Goose Creek gehört zu meinen liebsten Duftkerzenfirmen und ich kann sie wirklich jedem ans Herz legen, der intensive Duftkerzen sucht und bevorzugt.



Suche: Cherry Tobacco


Gab's auf meinem Blog noch nie, passt aber irgendwie gerade hier herein: Ein Aufruf an alle Leser:

Ich liebe den Duft Cherry Tobacco, er riecht wortwörtlich so wie er heisst, nach frischem Tabak, wie man ihn sich z.B. früher in den Tabakläden abfüllen lassen konnte, als ich noch ein kleines Kind war, mit einem Hauch Kirsche dabei. Leider war dieser Duft auch nur eine limitierte Auflage und ist kürzlich aus dem Sortiment gegangen. Sollte jemand eine solche Kerze abzugeben haben (muss nicht neu sein, kann auch schon gebrannt haben), zum Verkauf (keine Freudenhaus-Fantasiepreise bitte), oder im Tausch, oder weiss vielleicht wo es noch einen Restbestand zu kaufen gäbe: Bitte bei mir melden :)


Abschliessend muss ich noch sagen: Trotz meiner Schwärmerei und momentanen Begeisterung für diese Düfte: Zuckernasen und sanfte Hintergrundbedufter, Fruchtjunkies und Kuchenliebhaber, sowie Freunde sanfter Blumendüfte und Sommerwindsbrisenvernarrte, werden mit den heute vorgestellten Düften wahrscheinlich ihre Probleme haben, denn sie gehören zeifelsohne zur Kategorie "muss man schon mögen" - dann aber sind sie wirklich hervorragend. Aber wer weiss, vielleicht traut sich ja der ein- oder andere Fruchtjunkie, oder Zuckerdüftler doch mal dran und erweitert seinen Duftgeschmack - ich bin gespannt, ihr müsst mir dann auf jeden Fall davon berichten :)





SCHAUT VORBEI UND SAGT HALLO

Seit ihr schon Teil meiner Facebook-Gruppe "Yankee Candle, Goose Creek & Country Candle Tausch- und Plauschgruppe"?

Falls nicht, schaut unbeding mal vorbei: In der Tausch- und Plauschgruppe, die ich zusammen mit einer Kerzenfreundin gegründet habe, könnt ihr euch nach Herzenslust über alles rund ums Thema Duftkerzen austauschen, eure neuesten Errungenschaften, oder Lieblingskerzen präsentieren, es gibt sogar eine Tauschkette, in der ihr untereinander Kerzen tauschen könnt und vieles vieles mehr. Reinschauen lohnt sich auf alle Fälle: Es kostet euch nichts, ausser einem Klick und schon könnt ihr dabei sein :)

Ihr findet die Gruppe HIER, oder ihr sucht einfach bei Facebook unter Gruppen nach "Yankee Candle, Goose Creek & Country Candle Tausch- und Plauschgruppe"". Mein Co-Mod Angelique und ich freuen uns riesig auf euch :)



UNTERSTÜTZT MICH UND WERDET PATREON


Ich stecke viel Blut, Schweiss und Tränen in diesen Blog. Er ist zeit- und auch geldaufwendiger, als ihr vielleicht denken mögt, aber trotzdem tue ich es natürlich gern und mit Spaß und Freude. Ich möchte die Seite aber definitiv nicht mit Werbeeinblendungen, nervigen Kauflinks, oder Ähnlichem zupflastern.

Wenn ihr mich unterstützen und dabei helfen möchtet, die Seite weiterhin reibungslos am Laufen zu halten, freue ich mich sehr, wenn ihr ein Patreon werdet - es ist ganz einfach. Hier der Link: https://www.patreon.com/RobinsLifeAndStuff

Keine Lust auf Patreon, aber ihr wollt mich trotzdem unterstützen? paypal.me/DeeJott

Dies ist natürlich nur eine grosse Bitte, kein Zwang. Ich freue mich über jede Kleinigkeit und natürlich auch einfach so über jeden Follower und Leser, der Spass an meinem Blog hat :)



ICH PRODUKT-TESTE FÜR EUCH

Ihr habt eine Firma, ein Geschäft...irgend ein Produkt zum austesten? Gerne teste und berichte ich für euch, sofern es ein für mich interessantes Produkt ist. Meinen Test veröffentliche ich gern auf meinem Blog, oder auf Amazon (Top 1000 Rezensent, über 2000 "Hilfreich"-Stimmen). Kontaktiert mich einfach mal und dann schauen wir weiter :)




 
Design by Candle-Heaven.