Country Candle vs. Yankee Candle: Vanilla Cupcake Review

1 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar
Bei meinem heutigen Bummel durch die Hamburger Innenstadt habe ich wieder einen kleinen Abstecher ins Levantehaus* zu American Heritage gemacht, um nach Country Candles zu schauen.
Leider waren die grossen Kerzen schon sehr ausgesucht und ich konnte den Duft, den ich mir eigentlich so gern hätte holen wollen (Vanilla Orchid) nicht mehr erwischen.
(*Das Levantehaus beherbergt eine sehr schöne Einkaufspassage und befindet sich in der Mönckebergstraße 7)


Im Zuge einer mittelschweren Panikattacke (O.K. ja, ich neige zu Übertreibungen), schnappte ich mir stattdessen zum ausprobieren die Düfte "Vanilla Cupcake", "Love & Roses" und "Macintosh Apple", die mir von der Handvoll der derzeit noch erhältlichen grossen Gläser am ehesten zusagten.


Im Nachhinein bin ich zwar ein bischen enttäuscht, daß ich den Vanilla Orchid nicht mehr bekommen habe, bin aber mit meiner jetzigen Auswahl auch sehr zufrieden. Der Vanilla Orchid soll ab kommenden Monat aber auch online verfügbar sein, dann werde ich bestimmt zugreifen :)


Die erste meiner drei neuen Sorten "Vanilla Cupcake" habe ich bereits ausgetestet und möchte sie euch nun einmal beschreiben. Natürlich drängt sich dabei auch ein Vergleich mit der Yankee Candle Kerze gleichen Namens nahezu auf und da ich beide Kerzen hier habe, kann ich euch auch gleich sagen, wie die Kerzen im direkten Vergleich abschneiden.


Äusserlich machen beide Kerzen einen guten Eindruck. Die Yankee Candle setzt auf ein knalligeres Gelb als Wachsfarbe und ein etwas verspielteres Motiv mit bunten Streuseln auf den Cupcakes. Die Country Candle kommt etwas reifer daher und hat einen softeren, gelblichen Farbton, sowie ein einfacheres Motivbild mit leckeren, fluffigen Cupcakes.

Obwohl das Motiv der Country Candle sehr schön und etwas erwachsener ist, muss ich in diesem Fall aber sagen, spricht mich die Yankee Candle rein äusserlich einen Tick mehr an.


Die Country Candle hat einen sehr schön weichen und ausbalancierten Duft zwischen Vanille und dem kuchigen Cupcake. Der Duft drängt sich nicht auf, sondern verteilt sich "schleichend" bis man wohling von ihm eingehüllt ist. Der Duft hat eine etwas längere Anlaufzeit, als z.B. Blueberry Muffin, oder die Pinapple & Pomelo. Hat er sich aber erst einmal verteilt, bleibt er stets auf einem angenehmen Level.


Die Yankee Candle hingegen ist "right in your face". Wer die Yankee Candle "Vanilla Cupcake" kennt, weiß das es sich um einen sehr kräftigen Vanille-Duft handelt. Kalt gerochen war ich zu Anfang regelrecht verliebt in diesen Duft und wenn man gerade Lust auf die volle Vanille-Soßenduft-Dröhnung hat, fährt man mit dieser Kerze sehr gut.

Allerdings muss ich sagen, daß ich den Duft an manchen Tagen schon als etwas penetrant und anstrengend empfinde, da er wirklich sehr konzentriert ist. Er kann einem warm und im Raum verteilt beizeiten doch schon auf die Nerven gehen.


Der "Vanilla Cupcake" von Country Candle hingegen kommt von vorn herein schon wesentlich sanfter und "schmeichelnder" daher. Es ist auf jeden Fall der authentischere Duft, aber man muss sagen, daß die Kerzen letztenendes bis auf den Namen nicht viel gemeinsam haben. Die Kerzen interpretieren den Duft jeweils vollkommen anders und gehen schon von Grund auf ganz anders an die Duftnote heran.


Wo Country Candle auf feine Nuancen setzt, geht Yankee fast schon übertrieben in die Vollen. Daß ich die Country Candle als "feiner" beschreibe soll aber nicht heissen, daß sie schwächer ist, aber sie ist einfach weniger intensiv. Die Gesamtnote ist wesentlich weicher, eher wie frisch geriebene Vanille, wohingegen der Yankee-Duft eher mit dem flüssigen Vanille-Konzentrat vergleichbar wäre, das man zum backen verwendet.

Die Vanille an sich hat auch eine ganz andere Grundnote. Insofern kann man schon sagen, daß beide Kerzen durchaus in der Sammlung als verschiedene Düfte nebeneinander existieren können.



Abbrenn- und Schmelzverhalten sind bei der Country Candle vorbildlich. Das Wachs macht einen qualitativ sehr guten und feinen Eindruck und die Kerze macht keinerlei Probleme dabei, einen Pool zu bilden. Auch die Yankee Candle brennt - mit Hilfe eines Illuma Lid - einwandfrei ab, braucht allerdings länger, um einen Pool zu bilden, was ganz einfach daran liegt, daß sie nur einen, die Country aber zwei Dochte hat.



Meine Punktewertung unter Berücksichtigung aller Faktoren, wie Aufmachung, Duft, Brennverhalten etc. wäre:

Country Candle - Vanilla Cupcake 8/10
Yankee Candle - Vanilla Cupcake 7/10

Das ist natürlich absolut subjektiv und die Yankee hat von mir nur deswegen 1 Punkt weniger, weil für mir persönlich der Country-Duft einfach einen Tick runder daherkommt. Sie sind aber beide qualitativ sehr gut.


Wenn ihr mehr über die Country Candles lesen möchtet, klickt doch einfach mal HIER. Wenn ihr ein paar weitere, schöne Yankee Candle Düfte entdecken wollt, hilft euch vielleicht DIESE LISTE ein bischen weiter.


Habt ihr selbst schon die Vanilla Cupcake Düfte getestet? Wie ist eure Meinung dazu. Country, oder Yankee...oder beide? Freue mich auf eure Kommentare :)


P.S.: Demnächst folgen die Reviews zu "Macintosh Apple" und "Love & Roses".

Einen übersichtlichen Index all meiner bisherigen Kerzenposts findet ihr HIER



1 Kommentar:

  1. Sehr schön zu lesen, man kann die Unterschiede fast riechen ☺️.
    Solche vergleiche, ähnlicher Düfte verschiedene Hersteller, lese ich sehr gerne. Nur selber testen macht noch mehr Spaß.

    AntwortenLöschen

 
Design by Candle-Heaven.