Country Candle: Die "originalen Yankees" sind zurück :)

13 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar
Ich habe meine ersten Country Candles gekauft, die jetzt endlich auch nach Deutschland herübergeschwappt sind und ich muss sagen, ich bin super-aufgeregt.


Schon im Vorfeld, als ich im Laufe letzten Jahres die Ankündigungen gelesen hatte, war ich sooo gespannt auf die Kerzen und ich muss sagen, meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.


Was sind Country Candles und warum nenne ich sie in der Überschrift die "originalen Yankees"?
Nun, das ist ein bischen schwierig zu erklären, ohne weit auszuholen, aber ich versuche es mal knapp zusammenzufassen.


Die Familie Kittredge, genauer gesagt Michael Kittredge, hat Yankee Candle gegründet und die Kerzen fast 20 Jahre lang vertrieben. Als Michael Kittredge schwer an Krebs erkrankte, kamen Gerüchte auf, die Kerzen seien krebserregend. Demzufolge brachen die Verkaufszahlen drastisch ein und er hat schlussendlich seine Firma verkauft.

Seitdem wurde Yankee Candle schon mehrmals an verschiedene Konzerne weiterverkauft, entsprechend schwankend ist seitdem auch die Qualität der Kerzen.


Nach seiner Genesung und nachdem der Ruf der Kerzen wieder rehabilitiert und die Gerüchte widerlegt waren, hat Michael Kittredge zusammen mit seinem Sohn Michael Kittredge III die Firma Kringle Candle gegründet und seitdem ist die Familie Kittredge wieder im Kerzengeschäft.


Im letzten Jahr nun wurde angekündigt, daß man sich zu den Wurzeln zurückentsinnen wird und demnächst die Marke "Country Candle" auf den Markt bringen würde. Country Candle greift zurück auf die guten, alten Yankee-Zeiten:


Nicht nur, daß die Kerzen optisch den Yankee Candles angeglichen sind, es werden sogar die originalen Yankee Candle Rezepte aus den "goldenen Zeiten" verwendet. So bekommt man nun neben einigen neuen Duftkompositionen auch längst vergriffene und als Raritäten gehandelte Yankee Candle Sorten wieder und das in originaler 1A Top-Qualität.


Als ich im Laden bei American Heritage diese Woche die ersten Country Candles entdeckt habe, die ihren Weg nach Deutschland gefunden haben, war meine Euphorie kaum im Zaum zu halten. Es grenzte nahezu an Folter, sich zwischen den Sorten entscheiden zu müssen.

Bislang gab es insgesamt ca. 10 Sorten und ich hätte sie am liebsten gleich alle mitgenommen. Der Preis liegt derzeit bei 29,90 pro grosser Kerze und mit 652g enthalten sie einen Tick mehr Wachs, als die Yankee Candles.


Als ich die ersten Deckel öffnete, passierte etwas das ich bei bei vielen Yankees schon länger vermisse: Mir kam sofort der Duft entgegen. Ich kann mich noch erinnern, daß mir das am Anfang bei den Yankees auch so ging, aber in der letzten Zeit hatte ich leider viele Kerzen, die deutlich schwächer ausgefallen sind.

Nun aber endlich zu den Sorten: Ich habe mich nach langem hin- und her für Blueberry Muffin und Pine & Pink Pomelo entschieden. Ausserdem habe ich noch ein kleines Daylight von Macintosh Apple mitgenommen.


1.) Blueberry Muffin


Wer einen sehr kuchigen Duft erwartet, wird hier enttäuscht. Der Schwerpunkt bei dieser Kerze liegt (ähnlich wie auch schon bei Blueberry Cheesecake von Goose Creek und Blueberry Scone von Colonial) auf der Blaubeerfrucht. Der Blaubeerduft liegt schon kalt gerochen klar im Vordergrund und kommt nach dem anzünden im Raum verteilt um so mehr hervor.


Wenn ich eine neue Kerze teste, mache ich es oft so, daß ich nach dem anzünden den Raum verlasse und erst später, wenn sich der Duft verteilt hat wieder in den Raum komme, um den vollen Duftumfang wahrnehmen zu können.

So hatte ich es auch bei dieser Kerze vor, aber sie machte mir einen Strich durch die Rechnung. Als ich im Nebenraum am PC saß kam mir nach einer knappen  halben Stunde schon ein fruchtiger Blaubeergeruch in die Nase.

Ich muss ehrlich sagen - obwohl ich viele Yankee Candles habe, die ich auch sehr mag - diese schnelle und grossartige Duftverteilung habe ich lange nicht mehr erlebt. Dies hat mir wirklich das Gefühl gegeben, die guten alten Yankees sind wieder da, wie ich sie kennen und lieben gelernt hatte.


Ich gebe zu, im Moment noch in einer anfänglichen Phase der Über-Euphorie zu schweben und vielleicht auch ein wenig parteiisch gegenüber Kringle und der Kittredge Familie zu sein, aber die Duftintensität und auch die Duftverteilung bei dieser Kerze ist wirklich erstklassig.

Ein bischen mehr kuchiges hätte ich mir in diesem Duft gewünscht und insgesamt trifft sie nicht 100% meinen Geschmack, was die Duftnote angeht. In der Hinsicht sagt mir die Interpretation von der Goose Creek Kerze, was den Geruch angeht mehr zu, aber dennoch gibt es an der Qualität nichts zu meckern.


Auch das Abbrenn- und Schmelzverhalten des Wachses lässt keinerlei Wünsche offen. Hier hat man wirklich auf Qualität gesetzt. Da es sich zudem um 2-Docht-Kerzen handelt sind zum abbrennen auch keinerlei Hilfsmittel nötig.


2.) Pine & Pink Pomelo


Dies war die letzte Kerze an der ich gerochen habe und es war diejenige, die mich am wenigsten interessiert hatte. Ich habe bereits diverse Zitrusdüfte (Pink Grapefruit von Yankee Candle, Cranberry Grapefruit von Village Candle, Orange Splash von Yankee u.s.w.) und auch diverse Piniendüfte, hauptsächlich aus der Weihnachts-Saison. Eine Kombination von beidem stellte ich mir nicht sonderlich spannend vor, aber ich sollte mich irren.


Der Duft ist wirklich sehr interessant. Ich weiss gar nicht, welche Komponente überwiegt. Manchmal denke ich, ich rieche die Pinie zuerst, manchmal denke ich, es ist die Pomelo, die mir zuerst in die Nase kommt. Auf jeden Fall vermischen sich die Düfte nicht zu einem neuen Gesamtduft, sondern sind beide klar wahrzunehmen. Sie drücken sich dabei aber gegenseitig ein bischen zurück, so daß die Duftnoten nicht zu aufdringlich, oder spitz rüberkommen.


Es fällt mir wirklich schwer, den Duft zu beschreiben, aber er ist weder zu stark von der Zitrus-Säure geprägt, noch von dem "ätherischen" Pinienkonzentrat. Auch bei dieser Kerze erschleicht sich der Duft schon nach kürzester Zeit seinen Weg bis zu meiner Nase im Nebenzimmer.


Zuerst nehme ich beim warm werden den Pomelo-Duft deutlich wahr. Später, wenn sich der Duft dann im Raum verteilt hat, entsteht ein schönes Gleichgewicht zwischen den Düften und während man sich durch die Zitruskomponente frisch und aufgeweckt fühlt, gibt der Pinienpart zugleich ein beschwingliches, fast frühlingshaftes "draussen-Gefühl".


Die Kerze gefällt mir wirklich gut. Auch hier stelle ich einwandfreies Brennverhalten, problemloses poolen und tadellose Duftverteilung fest. Die verschiedenen Sorten mögen sicherlich Geschmackssache sein, aber gegen die Qualiät lässt sich wirklich nichts sagen.


3.) Macintosh Apple


Macintosh Apple ähnelt der Sorte Cortland Apple von Kringle, kommt insgesamt aber ein wenig weicher herüber. Fast ein bischen in die Richtung von Sweet Apple (Yankee Candle). Es ist ein wirklich schöner, saftiger Apfelduft. Nicht wie knallgrüne, oder säuerliche, oder "Hubba Bubba"-Äpfel (wie z.B. Forbidden Apple von Yankee, den ich auch sehr mag), sondern richtig schön rund, rot und saftig.


Was ich sehr erfreulich finde ist, daß hier auch schon das kleine Daylight einen ordentlichen Duft abgibt. Die Daylights sind etwas grösser, als Teelichter und kommen in einer Plastikschale daher. Sie sind sowohl qualitätiv, als auch von der Grösse her vergleichbar mit den Daylights von Kringle und den Fireflies von Goose Creek. Sie sind nicht vergleichbar mit den Teelichtern von Yankee Candle, die im Vergleich wesentlich schwächer ausfallen.


Die Daylights kosten 3,80 das Stück, was nicht gerade günstig ist, aber somit liegen sie preislich mit den regulären Kringle Daylights und den Fireflies von Goose Creek gleich auf und man bekommt hier wirlich auch merklichen Duft für sein Geld. 


Natürlich kann so ein Daylight kein ganzes Wohnzimmer intensiv beduften und sie können von der Intensität her nicht mit den grossen Kerzen mithalten. Bei mir im kleinen Hobby-Zimmer hat das Daylight aber nach ein bischen Anlaufzeit einen sanften, gut wahrnehmbaren Duft verbreitet. Sehr angenehm und sehr authentisch.

Apfelfans können bei dieser Sorte gern zugreifen und ich werde mir hiervon ganz sicher noch die grosse Kerze holen. Ihr könnt den Duft der Daylights übrigens nochmal ein wenig verstärken, indem ihr sie in einem geräumigen Holder abbrennt.



Meine Punktewertung für diese Kerzen wäre:

Blueberry Muffin 6/10
Pine & Pink Pomelo 9/10
Macintosh Apple 9/10


Was meint ihr zu den Country Candles? Seid ihr genau so aufgeregt, wie ich, oder interessieren die euch eher weniger? Konntet ihr auch schon welche ausprobieren? Schreibt mir gerne etwas dazu in die Kommentare :)

P.S.: Falls ihr in Zukunft keinen Kerzenbeitrag mehr verpassen wollt, könnt ihr euch alternativ zum abonnieren des Blogs jetzt auch über Facebook über neue Kerzen-Blogeinträge informieren lassen: Klickt einfach mal hier

Einen übersichtlichen Index all meiner bisherigen Kerzenposts findet ihr HIER

Kommentare:

  1. Wie immer super Duftbeschreibung en mit viel Liebe zum Detail.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Freut mich, daß die mein Geschreibsel gefällt :)

      Löschen
  2. Sehr interessant auch die Geschichte der Country Candle zu lesen. Bestimmt werde ich auch da mal schwach werden wenn sie den dann mal zu kaufen gibt .....
    Danke .....Schön be ...und geschrieben ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Online gibt's bislang leider immer noch "nur" die kleinen Daylights...ich hoffe die grossen Kerzen kommen bald, sind definitiv ein paar sehr interessate Düfte dabei :)

      Löschen
  3. Wie immer finde ich deinen Blog super! Einmal angefangen zu lesen kann ich erst wieder aufhören wenn er fertig ist! Und dann will ich mehr lol! Weiter so bist echt toll und vielen Dank für die Arbeit die du da hineinsteckst! ������

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :) Habe auch schon viele neue Beiträge in Planung :)

      Löschen
  4. Ich habe bisher eins der elf Daylights, die ich mir bestellt hatte, getestet: VANILLA ORCHID.
    Leider nicht so intensiv wie erhofft. In der Duftlampe geschmolzen konnte ich den Duft dann allerdings stärker wahrnehmen.
    Ich werde sicherlich alle Düfte testen, die als Daylight erhältlich sein werden. Aber ich hatte ehrlich mehr erwartet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, auf den Vanilla Orchid war ich so gespannt. Hatte im Laden kurz dran gerochen und fand den Duft sehr interessant. Leider hatte ich ihn aber an dem Tag nicht mitgenommen und als ich beim nächsten Mal wieder dort war, gab es ihn nicht mehr :(

      Löschen
  5. Danke für den interessanten Blog. Hatte bis jetzt nur amerikanische Reviews gesehen. Ich bin schon sooo gespannt auf die Kerzen! Ich freue mich schon auf folgende Düfte: Blueberry Muffin, Chocolate Chip Cookie, Sunrise, Cinnamon Spice, Coconut Colada... Also, ich muß so schnell wie möglich in die Innenstadt :) Greetz aus HH, Sebastian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Chocolae Chip Cookie hatte ich letzte Woche noch bei American Heritage als Glas gesehen. Blueberry Muffin und Coconut Colada hatten sie noch als Daylights (also die kleinen "Teelich"-Kerzen) da. Sind laut Aussge der Verkäuferin noch die restlichen Messe-Artikel, wann die nächste "echte" Lierferung kommt konnte sie mir noch nicht genau sagen...also nix wie hin und zuschlagen so lange noch was das ist ;)))

      Löschen
    2. So, hab gerade online zugeschlagen. 4 große Housewarmer und Daylights. Ich bin gespannt u freu mich aufs Paket :)Sebastian

      Löschen
    3. Oh, gleich ein richtiger Grosseinkauf :) Für welche Sorten hast du dich entschieden? Erzähl mal, wie dir die Düfte gefallen, wenn sie da sind. Ich denke ich werde mir nächste Woche auch noch ein- zwei Country Candles holen :)

      Löschen
    4. Housewarmer u Daylights:Blueberry Muffin, Chocolate Chip Cookie, Coconut Colada und Salted Caramel Apples. Zusätzliche Daylights:Tropical Waters, Vanilla Orchid, Vanilla Cupcake, Hot Chocolate, Peach Bellini u Life´s A Beach :)Viel Spaß beim Shoppen ;)PS: Ich meld mich, wenn das Paket da ist!

      Löschen

 
Design by Candle-Heaven.