Yankee Candle & Co - 10 süsse Versuchungen

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar
Heute möchte ich mich mal den süssen, keksigen und kuchigen Düften widmen und habe euch eine kleine Top 10 Liste dazu zusammengestellt.


Die 3 Sorten auf dem Foto habe ich - obwohl sie zu meinen Lieblingsdüften gehören - nicht noch einmal mit aufgenommen, da ich sie schon einmal auf meinem Blog besprochen hatte (Macaron Treats findet ihr auf DIESER LISTE und Lemon Pound Cake, sowie Vanilla Pumkin Waffle findet ihr HIER.)


1. Yankee Candle: Vanilla Cupcake

Der Klassiker schlechthin, wenn es um einen kräftigen Vanille-Duft von Yankee geht. Vanilla Cupcake ist wirklich ein sehr ausgeprägter und aufdringlicher Duft. Er erinnert mich sehr an den Geruch von süsser Vanille-Soße, ist aber insgesamt etwas stärker. Dieser Duft ist nichts für jeden Tag, aber wenn man gerade in starker "Vanille-Stimmung" ist, genau richtig. Vanilla Cupcake lässt sich auch prima mit verschiedenen Frucht-Düften kombinieren, wie z.B. mit Sweet Strawberry, oder Black Cherry.


2 .Yankee Candle: Cappucino Truffle

Diesen Duft könnte man wohl als das Gegenstück zu Vanilla Cupcake bezeichnen. Wer bei dem Wort Cappucino an Kaffeeduft denkt, liegt hier daneben. Vielmehr geht der Duft in Richtung Schokoladenpraline und erinnert mich vielleicht fast sogar ein bischen an Brownies. Es ist ein kräftiger Duft und kann sich durchaus mit Vanilla Cupcake messen - sehr schön kann man auch beide in Kombination miteinander brennen lassen.


3. Goose Creek: Peanut Butter Sugar

Peanut Butter Sugar zu beschreiben fällt mir wirklich sehr schwer, denn ich kenne nichts, womit ich ihn vergleichen könnte. Vielleicht ein wenig, als hätte man Erdnussbutter mit frischen Butterkeksen und ganz viel Zucker gemischt. Es ist auf jeden Fall ein sehr süsser Duft, der ordentlich nach Kalorien riecht und unheimlich lecker ist :)


4. Yankee Candle: Pain Au Raisin

Dieser Duft ist für mich ein zweischneidiges Schwert, denn jedes Mal wenn ich ihn rieche, ändere ich meine Meinung. Manchmal denke ich, etwas leicht alkoholisches herauszuriechen, dann mag ich ihn nicht. Manchmal rieche ich aber wirklich nur süsse Rosinenschnecke und dann mag ich ihn wieder sehr.

Ich glaube das, was ich manchmal als "alkoholisch" interpretiere ist das kandiert-zuckergussige daran, denn das Gleiche habe ich oft auch bei Düften mit Karamell. Der Zuckergussanteil und das kuchige überwiegen auf jeden Fall. Rosinen rieche ich nicht heraus, aber ich kann mir jetzt auch gerade gar nicht ins Gedächtnis rufen, ob gebackene Rosinen überhaupt einen starken Eigengeruch hätten.

"Naschkatzen" sollten hier auf jeden Fall gern mal reinriechen :)


5. Yankee Candle: Rhubarb Crumble

Auch dies ist ein Duft, zu dem ich an manchen Tagen keinen Zugang finde und glaube, etwas angebranntes herauszuriechen. An anderen Tagen wiederum, rieche ich Streuselkuchenteig mit fruchtig-säuerlicher Note, was eindeutig dem Rhabarber zu verdanken ist. Rhubarb Crumble ist weniger süß als andere Kuchendüfte und eher kräftig. Wäre der Rhabarber nicht dabei, würde ich den leicht rauchigen Kuchengeruch darin an sich wohl nicht mögen. In Kombination aber in Ordnung.


6. Village Candle: Honey Creme

Honey Creme ist ein schwerer, sehr süsser Duft. Auch wenn man es aufgrund des Namens und des Etikettbildes vermuten würde, den typischen Honiggeruch riecht man hier nicht heraus. Die Kerze riecht eher, wie ein starker "Honigkuchen", wobei das kuchig-cremige überwiegt. Dies ist ein sehr kräftiger Duft und ich kann mir vorstellen, daß man ihn entweder lieben, oder hassen wird. Ich für meinen Teil habe mich für das Erstere entschieden :)



8. Goose Creek: Blueberry Cheesecake

Diesen Duft hatte ich mir wesentlich kuchenlastiger vorgestellt und war erst einmal sehr enttäuscht. Nachdem ich mich dann aber darauf eingelassen hatte, begann ich ihn doch sehr zu mögen.

Bei der Kerze überwiegt in warmem Zustand aber eindeutig die fruchtig-blaubeerige Note, aber auch den Quark/Cheescake riecht man leicht heraus. Wer starken Kuchenteiggeruch erwartet, wird hier enttäuscht sein. Wenn man aber nicht mit falschen Erwartungen herangeht, kann einen aber durchaus eine tolle, nicht zu süsse Dufüberraschung erwarten.


8. Goose Creek: Warm Wishes

Warm Wishes war einer meiner ersten Kuchendüfte von Goose Creek und ich muss sagen: Der Duft hat es in sich :) Goose Creek ist wirklich eine gute Anlaufstelle, wenn man richtig starke und kräftige Kuchendüfte sucht.

Diese Kerze riecht intensiv nach warmem Kuchen aus dem Ofen mit Zuckerguss, so kräftig, wie eine Kerze nur riechen kann. Wem eher sanftere Düfte gefallen, der liegt hier definitiv falsch. Die Kerze schafft es innerhalb von kürzester Zeit den ganzen Raum wirklich stark zu beduften und einen herrlichen, süßen Kuchenduft zu verbreiten.




9. Goose Creek: Butter Cookie

Wenn ich bei Butter Cookie den Deckel öffne, schrecke ich oft erst einmal kurz zurück, da mir ein wirklich starker, butteriger Geruch entgegen kommt. "Auf die zweite Nase" mischt sich der Duft dann aber mit dem "keksigen" und ein kräftiger Butterkeksgeruch wird erkennbar.

Die Kerze ist wirklich nichts für "sanfte Gemüter" und der Duft entspricht auch nicht den in Deutschland bekannten Butterkeksen, sondern den richtig "gehaltvollen" US-Butter Cookies, bei denen man vom anschauen schon 5kg zunimmt...und genau so riecht die Kerze auch: sehr gehaltvoll, aber im Raum verbreitet auch unheimlich wohlig und lecker.



10. Yankee Candle: Bunny Cake

Den letzten freien Platz in dieser Liste wollte ich gern wieder einem Yankee-Duft widmen und ich war lange am überlegen, welchen Yankee Candle Kuchenduft ich wohl nehmen soll.

Ich wollte einen der Yankeetypischen Kuchendüfte mit hinein nehmen und hierzu in der engeren Auswahl hatte ich "Christmas Cookie", "Snowflake Cookie" und "Bunny Cake", weil diese 3 Sorten in eine ähnliche Richtung gehen. Alles 3 sind wie gesagt relativ standardartige, Yankeetypische Kuchendüfte, wie sie oft zu Feiertagen herausgebracht werden. Diese haben meistens irgend etwas mit drinnen, woran ich mich störe, oder was mich nicht 100% überzeugt.

Ich habe mich jetzt letztenendes für Bunny Cake entschieden. Ich weiss, es gibt in manchen Kreisen einen regelrechten "Hype" um Bunny Cake, aber ich finde, der Duft wird weit überschätzt. Trotzdem ist er nicht schlecht und gewinnt für mich gegenüber des Christmas- und des Snowflake Cookie, weil er eine ganz leichte Kokosflocken-Note mit drinnen hat. Ich würde ihn mir aber nur wieder kaufen, wenn ich ihn irgendwo als Schnäppchen erwischen würde.

Bunny Cake kommt insgesamt eher sanft daher und ist meiner Meinung nach bestens für Kerzenfreunde geeignet, denen solche Düfte, wie z.B. Butter Cookie (Goose Creek), oder Lemon Pound Cake (Village Candle) zu stark, oder zu direkt sind.



Natürlich gibt es neben diesen noch unzählige weitere wunderbare, süsse Düfte. Sind eure Lieblingsdüfte dabei? Wenn nein, welches sind eure liebsten, süssen Düfte? Freue mich auf eure Kommentare :)


Falls ihr in Zukunft keinen Kerzenbeitrag mehr verpassen wollt, könnt ihr euch alternativ zum abonnieren des Blogs jetzt auch über Facebook über neue Kerzen-Blogeinträge von mir informieren lassen: Klickt einfach mal hier :)


Einen übersichtlichen Index all meiner bisherigen Kerzenposts findet ihr HIER

Kommentare:

  1. Mein liebster süßer Duft ist und bleibt Chocolate Layer Cake.... leider traue ich mir nicht meinen 2. anzuzünden bis ich preiswert (haba....) ein Backup gefunden habe.
    Den ersten habe ich natürlich abgefackelt und er war traumhaft. 😍

    Außerdem mag ich Salted Caramel sehr.

    AntwortenLöschen
  2. Bei Platz 10 ist mein Favorit der Christmas Cookie. Bei Bunny hat mich die Kokosnote gestört. Bin durch Zufall auf GC Confetti Cake gestoßen. Ich finde er ähnelt dem Bunny, aber ohne Kokos.

    AntwortenLöschen

 
Design by Candle-Heaven.